Anderssprachige Frauen für Femmes-Tische

Femmes-Tische sind Gesprächsrunden in der Muttersprache zu Erziehungs-, Gesundheits- und Integrationsthemen. Geleitet werden sie von freiwilligen Moderatorinnen. Diese sind kommunikative und sozial gut vernetzte Frauen mit Migrationshintergrund. Sie werden in einem praxisnahen Kurzlehrgang auf ihre Aufgaben als Moderatorinnen vorbereitet. Ihre Aufgabe ist es, Gesprächsrunden zu ausgewählten Themen zu organisieren und zu leiten und die Teilnehmerinnen mit Fachstellen zu vernetzen. Zu den einzelnen Themenmodulen erhalten Sie spezifische Schulungen.

Weitere Auskünfte erteilt die Projektleitung.

Pensum ca. (Std.): Halbtag
Einsatzturnus:  ca. 1 Mal pro Monat
Besondere Kenntnisse: Kommunikative und gut vernetzte Frauen, Migrationshintergrund, Erfahrungen mit Kindern, Interesse an Gesundheits- und Erziehungsthemen.
Deutschkenntnisse (kann längere Texte auf Deutsch lesen), Bereitschaft für Schulungen / Sitzungen nach Aarau zu kommen. Bevorzugt werden Kandidatinnen, welche ausserhalb der Region Aarau wohnen.
Sprachenkenntnisse: Somalisch, Spanisch, Portugiesisch, Italienisch, Tibetisch, Türkisch, Albanisch oder Serbisch
Anzahl gesuchte Freiwillige: 4-5
Region: Ganzer Kanton

Kontakt: Nicole Winkler
Telefon: 062 837 07 46
E-Mail

Mehr Infos