Sozialhilfe: Gemeinden wollen bei Betroffenen sparen

3. November 2017

Die Sozialhilfe kommt im Aargau zunehmend unter Druck. Einzelne Grossräte wollen die Höhe der Sozialhilfe davon abhängig machen wieviele Jahre jemand Steuern bezahlt hat und wieviele AHV-Beitragsjahre geleistet wurden. Sie haben dazu im Grossen Rat eine Motion eingereicht. Ein zweiter Vorstoss will den Gemeinden in der Sozialhilfe mehr Kompetenzen geben. Wie der Regierungsrat lehnt das Netzwerk Sozialer Aargau die beiden Vorstösse ab und beurteilt sie als untauglich und diskriminierend.
 
Zur Website: netzwerk-sozialer-aargau.ch

Oder lesen Sie weiter ...