Co-Pilot

Informationsveranstaltung für Interessierte:
NEU: 12. Mai 2020 um 19.00 – 20.00 Uhr,
Kath. Pfarrhaus, Laurenzenvorstadt 80, 5000 Aarau

Gemeinsam abheben und Neues entdecken
Vieles ist in der Schweiz anders: die Sprache, der öffentliche Verkehr, die Umgangsformen, das Schulsystem, die Arbeitswelt, die kulturellen Bräuche und Feste, die Freizeitmöglichkeiten … Für Menschen aus dem Flüchtlingsbereich ist es eine grosse Herausforderung, sich in ihrem neuen Umfeld zurechtzufinden. Mit dem Projekt Co-Pilot gelingt es einfacher.
 
Ziele des Projekts:
  • Freiwillige unterstützen als Co-Pilot/innen Flüchtlinge bei der Navigation durch den schweizerischen Alltag. Sie bieten Hilfe zur Selbsthilfe und stehen mit Rat und Tat zur Seite. „Dass man mit so wenig so viel bewirken kann“, hätte ich nie gedacht, melden viele Co-Piloten nach dem Projektjahr zurück.
  • Pilot/innen sind geflüchtete Frauen, Männer oder Familien, welche gerne eine Person kennen lernen möchte, die sich mit den Gegebenheiten in der Schweiz auskennt und sie im Alltag unterstützen kann.

 
Rahmenbedingungen:
Pilot/innen und Co-Pilot/innen sind ein Jahr miteinander unterwegs. Sie starten mit einem organisierten Matching Day und treffen sich regelmässig zwei bis vier Mal pro Monat. Wo und wann diese Treffen stattfinden, bestimmen sie gemeinsam. Das Projekt wird mit einem Abschlussfest beendet.
Co-Pilotinnen erhalten eine Einführung in ihre Aufgabe, unterstützende Weiterbildungen, Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch und eine Ansprechperson für allfällige Turbulenzen.
 

Weitere Schritte:
Informationsveranstaltung für Interessierte: 12. Mai 2020 um 19.00 – 20.00 Uhr, Kath. Pfarrhaus, Laurenzenvorstadt 80, 5000 Aarau

Einführungsveranstaltungen für Co-Pilot/innen: 28.05.2020 und 04.06.2020,
jeweils von 19.00 – 22.00 Uhr, Kath. Pfarrhaus, Laurenzenvorstadt 80, 5000 Aarau
 
Regionale Matching Days für das erste Treffen mit der zugeteilten Pilot/in oder Pilotenfamilie:
In Aarau am 19.06.2020 (17.00 – 19.30 Uhr), in Baden am 20.06.2020 (14.00 – 16.30 Uhr)
 
Bereits über 80 Tandems sind im Kanton Aargau mit dem Mentoringprojekt der Caritas gestartet. Laufend werden neue Freiwillige gesucht und gruppenweise auf Ihren Einsatz vorbereitet. Sind Sie interessiert an einem konkreten Einsatz, bei dem die Reise das Ziel ist? Dann melden Sie sich bei der Projektleiterin: Isabelle Odermatt, , 062 837 06 10
 

Gemeinsam unterwegs: Freiwillige bieten Flüchtlingen Hilfe zur Selbsthilfe und unterstützen sie bei der Integration. Für diese Aufgabe werden Freiwillige   durch die Caritas Aargau geschult und begleitet.

Pensum ca. (Std.):  4 – 8 Std. pro Monat während einem Jahr
Einsatzturnus:  wöchentlich oder alle zwei Wochen
Besondere Kenntnisse: keine
Anzahl gesuchte Freiwillige: Es sind Plätze frei.
Region: Grossraum Baden und Aarau

Kontakt: Isabelle Odermatt
Telefon: 062 837 06 10
E-Mail

Mehr Infos