Spende durch die Aargauische Kantonalbank

26.06.2020
Die Aargauische Kantonalbank unterstützt zwei Projekte von Caritas Aargau zugunsten von Corona-Leidtragenden mit 10 000 Franken. Herzlichen Dank!
Caritas Aargau erhält Unterstützung für zwei ihrer Angebote durch die Aargauische Kantonalbank.
Im Mai hat das Hilfswerk die Projekte «Digitale Femmes-Tische» sowie «Digitale Administrative Unterstützung»  bei AKB Impuls eingereicht. Nun hat das Gremium der «AKB Impuls» die Gesuche bewilligt und einen Beitrag von 10 000 Franken zur freien Projektwahl überwiesen.
 
Bei «Digitale Femmes-Tische» handelt es sich um ein bestehendes Integrationsprojekt für Frauen, das während des Corona-Lockdowns erstmals im digitalen Raum angeboten wurde. Die moderierten Treffen sollen auch nach der Corona-Zeit ergänzend online angeboten werden, um Frauen mit Migrationshintergrund noch besser erreichen und informieren zu können. Bei dem Projekt «Digitale Administrative Unterstützung» sollen gezielt Personen unterstützt werden, welche aufgrund von fehlendem Equipment oder mangelndem Know-How mit den Anforderungen der Digitalisierung nicht zurechtkommen.

«Die Corona-Krise hat uns gezeigt, dass die zunehmende Digitalisierung für viele Armutsbetroffene ein Hindernis für die berufliche und gesellschaftliche Integration wird», so Fabienne Notter, Geschäftsleiterin von Caritas Aargau. «Hier sehen wir als Caritas einen Bedarf, niederschwellige Projekte für Betroffene anzubieten. Dass die AKB uns darin unterstützt, ist für uns sehr wertvoll.»

zur Medienmitteilung