Start der ersten Digi-Treffs

25.02.2021
In Baden und Bremgarten starten ab März die ersten Digi-Treffs. Interessierte können Fragen zu Smartphone- und Computer-Anwendungen stellen und mit Freiwilligen besprechen.
Die Digitalisierung hat durch die Corona-Krise einen grossen Schub erhalten und schreitet weiter voran. Für einen Teil der Bevölkerung wird dadurch die soziale Teilhabe immer schwieriger. Bewerbungen auf Stellenangebote, Anmeldungen für Sozialversicherungen, Stipendienanträge, Wohnungssuche- und Bewerbungen laufen bereits jetzt hauptsächlich online. In den Beratungen in den Kirchlichen Regionalen Sozialdiensten der Caritas Aargau zeigt sich immer wieder ein grosser Bedarf an Unterstützung.

Interessierte sollen künftig mit ihren eigenen Laptops oder Smartphones einen „Digi-Treff“ besuchen und dort ihre Fragen stellen können. Freiwillige sind vor Ort und beantworten die Fragen individuell.

Der„Digi-Treff“ wird gemäss den Vorgaben des BAG mit den entsprechenden Schutzmassnahmen umgesetzt und startet vorerst als Coaching mit jeweils einer freiwilligen Person und einem*r Besucher*in.

Zu einem späteren Zeitpunkt soll das Projekt einen Treffpunktcharakter erhalten, indem die Besucher*innen im Digi-Treff die Anwendungen am Laptop oder am Smartphone üben und sich gegenseitig austauschen können. Diese Treffpunkt-Idee wird jedoch erst umgesetzt, wenn dies die Situation zulässt.

Für den Digi-Treff ist keine Anmeldung erforderlich. Es kann deshalb zu Wartezeiten kommen.
Die Treffen finden an folgenden Orten statt:

Ab März 2021 in Baden und Bremgarten
Voraussichtlich ab April 2021 in Frick und Zofingen

Mehr erfahren ...