Caritas Aargau ist wieder mit allen Angeboten aktiv!

Update: 29. Mai 2020

Die Lockerungen des Bundesrates vom 27. Mai ermöglichen uns, sämtliche unserer Aktivitäten Schritt für Schritt wieder aufzunehmen.
Es freut uns, dass Caritas Aargau sozial benachteiligten und armutsbetroffenen Menschen im Kanton Aargau wieder vermehrt direkt zur Seite stehen kann. Das ist insbesondere jetzt wichtig, weil viele Menschen besonders von den Folgen der Corona-Krise betroffen sind.
Nach wie vor gilt es, Klientinnen und Klienten sowie Mitarbeitende und Freiwillige zu schützen. Das Angebot wird entsprechend den behördlichen Vorgaben angepasst. Für jeden Bereich wurde ein Schutzkonzept erstellt.
 

Für den laufenden Betrieb von Caritas Aargau gilt:
 
Im ganzen Betrieb ist jeder verpflichtet, die Hygieneregeln und Verhaltensvorschriften des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) einzuhalten und insbesondere Abstand zu anderen Personen zu halten.
 
Empfang
Das «Offene Pfarrhaus» an der Laurenzenvorstadt 80 ist ab dem 6. Juni wieder geöffnet.  Der Empfang ist normal besetzt. Beratungen und Intake finden unter Einhaltung der Hygieneregeln und Verhaltensvorschriften des BAG statt. Im 2. Stock gibt es keinen Wartebereich. Personen werden aufgefordert auf dem Vorplatz oder bei schlechtem Wetter im Erdgeschoss zu warten.

Sozialberatungen in den Kirchlichen Regionalen Sozialdiensten
Sozialarbeitende der Kirchlichen Regionalen Sozialdienste (KRSD) stehen zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung. Die Schalter sind wieder geöffnet und es werden unter Einhaltung des Schutzkonzeptes wieder vermehrt Sozialberatungen vor Ort durchgeführt.
 
Siebensprachige Online-Hilfe
Caritas Aargau empfiehlt, die Online-Hilfe zu nutzen. Sie beantwortet wichtige Fragen aus den Sozialberatungen in sieben Sprachen.
online-hilfe.caritas-aargau.ch
 
Administrative Unterstützung
Die Administrative Unterstützung in den Kirchlich Regionalen Sozialdiensten wird wie folgt wieder aufgenommen: Aarau 28. Mai, Frick 4. Juni, Wohlen bis auf Weiteres noch geschlossen, da sehr enge Räumlichkeiten.
 
Flüchtlingsberatung
Die Sozialarbeitenden der Flüchtlingsberatung stehen zu den gewohnten Öffnungszeiten zur Verfügung.
Der Schalter ist offen, das «Offene Pfarrhaus» an der Laurenzenvorstadt 80 ist ab dem 6. Juni wieder geöffnet. Persönliche Beratungen finden unter Einhaltung der Hygieneregeln und Verhaltensvorschriften des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) in reduzierter Anzahl statt.
 
Kurse
Ab 6. Juni werden Kurse unter Berücksichtigung der entsprechenden Hygienevorschriften punktuell wieder durchgeführt
 
KulturLegi
Die KulturLegi kann wie gewohnt beantragt werden.
www.kulturlegi.ch/aargau/angebote/angebot-waehlen
 
Freiwilligenprojekte
Veranstaltungen bis zu 300 Personen sind gemäss Bundesrat wieder möglich. Das heisst, dass sämtliche Gruppenanlässe, Weiterbildungen, Informationsveranstaltungen und Treffpunkte unter Einhaltung des Schutzkonzeptes ab 6. Juni wieder durchgeführt werden dürfen.
Auch Mentoringprojekte können unter Einhaltung der Verhaltensvorschriften des BAG wieder durchgeführt werden.
Wo die Abstandsregel nicht eingehalten werden kann, müssen die Personenkontakte nachvollziehbar sein und erfasst werden. Die Verantwortung hierfür hat die Projektleitung.

Freiwillige in Projekten
Freiwillige werden angehalten, die Hygieneregeln und Verhaltensvorschriften des BAG nach wie vor zu befolgen. Risikogruppen (ältere Menschen ab 65 Jahre/ kranke Menschen) wird Zurückhaltung empfohlen, eine Aktivität liegt im eigenen Ermessen. Die Projektleitenden stehen bei Fragen zur Verfügung.

Femmes Tische
Femmes-Tische finden ab dem 06. Juni wieder im gewohnten Format (unter Berücksichtigung der Empfehlungen des Bundes) statt. Die neuen Angebote wie Telefon/Einzelgespräche und Online Femmes-Tische stehen auch weiterhin zur Verfügung. Informationen bei der Co-Leitung, Kanchana Chandran, unter 077 512 34 41 oder kct@caritas-aargau.ch
 
Secondhand-Läden
Unsere Secondhand-Läden in Aarau und Wohlen sind seit dem 11. Mai wieder geöffnet. Wir freuen uns über Ihren Besuch.