Femmes-Tische Treffpunkte

Frauen sprechen über Gesundheit, Erziehung und Prävention.

Femmes-Tische bringt Frauen mit Migrationshintergrund miteinander ins Gespräch. Die Gesprächsrunden sind wichtige Informationsdrehscheiben rund um Erziehungs-, Gesundheits- und Integrationsthemen und fördern soziale Kontakte.

Durch die Zusammenarbeit mit Moderatorinnen aus dem jeweiligen Herkunftsland werden speziell Frauen angesprochen, welche mit den herkömmlichen Angeboten schwer erreicht werden.

Bewegte Femmes-Tische
In diesen Gesprächsrunden wird zusätzlich mit Bewegung zu Musik gearbeitet, um das in den Gesprächsrunden Besprochene zu vertiefen und auf Körperebene zu integrieren. Wie dies die Teilnehmerinnen erleben, erfahren Sie im unten angehängten Erfahrungsbericht. Weitere Details sind im unten aufgeführten Flyer.

Femmes-Tische online und telefonisch
Seit April 2020 finden Femmes-Tische auch via Zoom oder WhatsApp statt.
Zudem helfen Femmes-Tische-Moderatorinnen interessierten Frauen auch telefonisch weiter und informieren z.B. über die Massnahmen zur Coronaprävention oder schicken Informationen zu Unterstützungsangeboten, Beratungsstellen und Tipps für den Alltag.

Kontakt Projektleitung
Nicole Winkler, Projektleitung Femmes-Tische, 079 523 42 95, nw@caritas-aargau.ch

Zur Website von Femmes Tische Schweiz:
www.femmestische.ch

Aktueller Artikel:
Familien mit Migrationshintergrund leiden noch stärker in der Coronazeit