Organisation

Caritas Aargau setzt sich als regionales Hilfswerk im Kanton Aargau für Armutsbetroffene, für sozial benachteiligte Menschen sowie für eine gerechte und solidarische Gesellschaft ein.

Wir bekämpfen Armut durch unser Handeln und im Rahmen unseres sozialpolitischen Engagements. Dabei unterstützen wir Betroffene, mit ihrer Situation umzugehen und diese nachhaltig zu verbessern, und wir wirken präventiv, um Armut grundlegend entgegenzuwirken.

Armut umfasst in unserem Verständnis finanzielle Not, prekäre Lebenssituationen, mangelnde Möglichkeiten zur sozialen Teilhabe und fehlende Handlungsperspektiven.

Wir sind ein eigenständiges Hilfswerk der katholischen Kirche und stehen Menschen in Not bei, ungeachtet ihrer religiösen, politischen oder ethnischen Zugehörigkeit sowie ihrer sexuellen Orientierung.

Um unser Vorhaben umsetzen zu können dürfen wir auf die Unterstützung von über 60 Mitarbeitenden und 300 Freiwilligen zählen sowie auf die finanzielle Unterstützung durch Beiträge der Landeskirche und der Kirchgemeinden, aber auch aus Aufträgen, Beiträgen Dritter, Opfern, Spenden und Legaten.
Caritas Aargau arbeitet mit Partnern und Partnerinnen, insbesondere mit dem Caritas-Netz, zusammen.

Unsere Strategischen Schwerpunkte und Ziele:

Wir positionieren uns als dynamisches, innovatives Hilfswerk. Wir sind in der Lage, aktuelle Themen schnell aufzugreifen und dynamisch nach innen und nach aussen zu agieren.

1.1 Struktur
Wir schaffen interne Strukturen und eine Zusammenarbeitskultur, welche uns unterstützen, Handlungsbedarf und Ideen zu erkennen und schnell aufzugreifen:

  • Wir entwickeln ein Innovationsmanagement, mit dem Ideen der Mitarbeitenden effizient und zeitnah geprüft und bei entsprechender Eignung aufgegleist werden können.
  • Wir stellen Gelder für Innovationen und für die Bewältigung von ausserordentlichen Not- und Krisensituationen bereit (Budgetierung).
  • Wir schaffen Personalressourcen für Innovationen.
  • Wir fördern die Zusammenarbeit zwischen den Bereichen und Standorten.
1.2 neue Angebote
Pro Jahr lancieren wir rund zwei neue Angebote, in Ergänzung oder als Ersatz zum Bestehenden, insbesondere unter Berücksichtigung der Netzwerkstrategie. Dafür können wir strategische Kooperationen mit anderen Organisationen eingehen.

1.3  Digitalisierung
Wir nehmen das Thema Digitalisierung inhaltlich auf:
  • Wir prüfen den ergänzenden Einsatz digitaler Instrumente in unserer Arbeit sowie in unserer Arbeitsorganisation und entwickeln diesen bedarfsgerecht weiter.
  • Im Rahmen der internen und externen Kommunikation nutzen wir die Möglichkeiten digitaler Medien sinnvoll.
  • Wir prüfen, wie wir uns zur Bekämpfung negativer Folgen der Digitalisierung (insbesondere in Bezug auf die Arbeitswelt) engagieren können und setzen mögliche Ideen um.

Wir setzen uns in unserem Handeln für soziale, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit ein.
Dabei prüfen wir unsere Angebote und Dienstleistungen regelmässig auf ihre Nachhaltigkeit

2.1 Soziale Nachhaltigkeit

  • Unsere Unterstützung ist konsequente Hilfe zur Selbsthilfe und richtet sich nach dem Prinzip des Empowerments.
  • Wir beenden unsere Unterstützung so bald wie möglich und sobald es inhaltlich sinnvoll ist.
  • Unsere Unterstützung ist wirksam und nachhaltig
2.2 Ökonomische Nachhaltigkeit
  • Unsere ökonomische Entwicklung steht im Einklang mit unseren Werten als Caritas Aargau.
  • Unser Organisationskapital entspricht den Mindestanforderungen der ZEWO-Richtlinien.
  • Unser Fundraisingkonzept enthält einen angemessenen Mix an Ertragsquellen.
  • Wir schaffen Instrumente zur effizienten Steuerung der Finanzen.
  • Unsere bestehenden Angebote weisen in der Gesamtheit eine Rentabilität auf.
2.3 Ökologische Nachhaltigkeit
  • Wir erfassen den aktuellen Footprint. Mit geeigneten Massnahmen reduzieren wir diesen zwingend jedes Jahr.
  • Unsere Mitarbeitenden werden regelmässig sensibilisiert, miteinbezogen und mit konkreten Angeboten und Aktionen in der Umsetzung unterstützt.

Wir engagieren uns sozialpolitisch, stehen für eine gerechte und solidarische Gesellschaft ein und beziehen zu wichtigen Themen in Zusammenarbeit mit unseren verschiedenen Netzwerkpartner*innen pointiert Stellung.

3.1 aktive Sozialpolitik
Wir gehen Sozialpolitische Themen aktiv an.

3.2 Expertise
Caritas Aargau wird als eine Organisation von ausgewiesenen Expert*innen und als verlässliche Zusammenarbeitspartnerin wahrgenommen.

3.3 Lobbyarbeit
Wir betreiben eine gezielte, regional-politische Lobbyarbeit. Dafür gehen wir strategische Kooperationen ein.

3.4 Informationsfluss
Wir schaffen geeignete Instrumente und Kanäle, um relevante Informationen und Inhalte angemessen zu transportieren.

3.5 Anlässe
Wir führen regelmässig Anlässe für die Thematisierung sozialpolitischer Problemstellungen sowie für die Stärkung einer solidarischen Gesellschaft durch.

3.6 Positonierung
Wir positionieren die Themen Armut sowie Asyl, Flucht und Migration durch innovative und gezielte Kommunikation.

Wir schärfen unser Profil durch eine prägnante Kommunikation über unser Handeln und unsere Haltung. Dadurch werden wir als kompetentes und professionelles regionales Hilfswerk wahrgenommen. 

4.1 faktenbasiert
Unsere Kommunikation nach aussen und innen ist faktenbasiert, sowie sach- und kontextbezogen. Dafür arbeiten wir Inhalte und Themen auf, unter anderem im Rahmen von "Geschichten, welche erzählt werden sollen".  

4.2 bewusst
Wir gestalten die Kommunikation nach aussen bewusst und gewichten diese stark.

4.3 verständlich
Wir formulieren die Informationen jeweils verständlich und adressatengerecht.

4.4 wirkungsorientiert
Wir sorgen dafür, dass Caritas Aargau eine verstärkte, wirkungsorientierte Präsenz in den verschiedenen Medien hat.

4.5 attraktiv
Unser Auftritt als Caritas Aargau ist einheitlich, attraktiv und ansprechend, vor allem auch in den digitalen Medien.

Caritas Aargau ist eine attraktive Arbeitgeberin, welche die eigenen Werte vorlebt, der Gesundheit der Mitarbeitenden Sorge trägt sowie zeitgemässe Arbeitsbedingungen und Anstellungsbedingungen gewährleistet.

5.1 Benchmark
Wir erstellen einen Benchmark mit vergleichbaren Organisationen zu den Themen Ressourcen und Anstellungsbedingungen. Aus diesem ziehen wir Rückschlüsse und treffen nötige Massnahmen.

5.2 flexible Arbeitsmodelle
Wir setzen attraktive und flexible Arbeitsmodelle um, welche die Bedürfnisse der Mitarbeitenden sowie der Caritas Aargau als Arbeitgeberin jeweils angemessen berücksichtigen.

5.3 Passung
Wir achten auf eine gute Passung zwischen Stellenprofil und den Ressourcen der Mitarbeitenden. Dies gilt insbesondere auch für neue potenzielle Mitarbeitende im Bewerbungsverfahren. Die Mitarbeitenden sollen gefördert und im gesunden Mass gefordert werden.

5.4 Gesundheit
Wir verfügen über geeignete Instrumente, um die Risiken für die Gesundheit der Mitarbeitenden zu erfassen und geeignete Massnahmen zum Erhalt der Gesundheit abzuleiten.

Wir stärken unsere Position als Freiwilligenorganisation. Dabei bieten wir vermehrt auch für junge Menschen attraktive Möglichkeiten an, um sich zu engagieren und zu entwickeln.  

6.1 attraktive Freiwilligenarbeit
Wir bieten verschiedene und attraktive Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit an, welche auch insbesondere für die Jungen kreative Möglichkeiten für eigene Entwicklungsräume enthalten.

6.2 Angebote
Wir überprüfen die bisherigen Angebote und entwickeln diese bei Bedarf weiter. Neue Angebote werden ergänzend oder ersetzend zu den bestehenden entwickelt. Dabei sollen neben den längerfristigen Einsätzen auch neue, zeitlich begrenzte Projektformate ermöglicht werden.

6.3 Positionierung
Wir stärken die Kommunikation und das Marketing bezüglich Freiwilligenprojekten und erreichen damit, dass Caritas Aargau verstärkt als Freiwilligenorganisation wahrgenommen wird.